Politik- und Verwaltungswissenschaft – Bachelor of Arts

Symbolbild

Grundständiges Studium, das zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führt.

Im Studium beschäftigen Sie sich mit politik- und verwaltungswissenschaftlichen Themen ebenso wie mit management- und organisations-theoretischen Fragen. Im Zentrum des Studiums steht die Vermittlung sozialwissenschaftlicher Fachkenntnisse und analytischer Kompetenzen. Darüber hinaus erwerben Sie fundierte Methodenkompetenzen der empirischen Politik- und Verwaltungsforschung. Grundlegende Kenntnisse benachbarter Fächer (Wirtschafts- und Rechtswissenschaften) sind genauso Bestandteil des Studiums wie ein Arbeits- und Auslandsaufenthalt.

Auf einen Blick

AbschlussBachelor of Arts
StudienbeginnWintersemester
Regelstudienzeit6 Semester
Bewerbungszeitraum2.5. - 15.7.
Zulassungsbeschränkungja
ECTS180
Zahl der Studienplätze:189

Warum Politik- und Verwaltungswissenschaft in Konstanz studieren?

  • einer der renommiertesten Fachbereiche für Politik- und Verwaltungswissenschaftin Deutschland und weltweit
  • international angesehene Professorinnen und Professoren
  • einzigartiges interdisziplinäres Studienprofil
  • fundierte Ausbildung im Bereich sozialwissenschaftlicher Forschungsmethoden
  • starke Praxisorientierung durch sechsmonatiges Pflichtpraktikum und breites Arbeitgebernetzwerk
  • ausgeprägte internationale Ausrichtung durch ein integriertes Auslandsstudium an einer von über 140 Partneruniversitäten weltweit sowie die Möglichkeit des Auslandspraktikums
  • starker Bezug zur aktuellen Forschung, Möglichkeit zur Mitarbeit in zahlreichen Forschungsprojekten
  • umfassendes Beratungsangebot in jeder Studienphase durch kompetentes Beratungsteam
  • ausgezeichnete Berufsperspektiven sowohl im öffentlichen als auch im privaten Sektor

Symbolbild
Symbolbild

Inhalte

Perspektiven

Berufliche Perspektiven

Typische Berufsfelder finden AbsolventInnen in den Bereichen:

  • öffentliche Verwaltung auf kommunaler, Länder- oder Bundesebene
  • Parteien, Verbände, Vereine
  • internationale Organisationen
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Nichtregierungsorganisationen
  • privater Sektor im Management, Unternehmensberatung, Personalabteilung
  • Wissenschaft
Einen Überblick über die Karrierewege unserer ehemaligen Studierenden finden Sie in unserer AbsolventInnenbefragung aus dem Jahr 2014.

Weiterführende Studienmöglichkeiten

Studienstruktur

Studienbeginn

Wintersemester

Studienaufbau

Das Studium der Politik- und Verwaltungswissenschaft an der Uni Konstanz beschäftigt sich mit spannenden, hochaktuellen und abwechslungsreichen Fragen. Gleichzeitig bietet der Studiengang eine interdisziplinäre, internationale, methoden- und praxisorientierte Ausbildung, die eine Tätigkeit in vielfältigen beruflichen Bereichen ermöglicht.

Das Studium besteht aus drei Teilen:

  • Basisstudium (3 Semester; 12 Vorlesungen und 2 Proseminare)
  • Arbeitsaufenthalt (6 Monate)
  • Vertiefungsstudium ( 2 Semester; 4 Seminare, 3 Wahlpflichtveranstaltungen, Bachelor-Kolloquium und Bachelor-Arbeit)

Ein integraler Bestandteil des Studiums ist ein Auslandsaufenthalt, der entweder an einer der über 140 Partneruniversitäten in ca. 40 Ländern in und außerhalb von Europa oder im Rahmen des Arbeitsaufenthalts absolviert wird.

Einen exemplarischen Studienverlauf finden sie in diesem Schaubild.


Weitere Informationen zur Studienstruktur finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung.

Praktika und Auslandsaufenthalt

Praktika

Sie absolvieren im 4. Semester ein 6-monatiges Praktikum. Das Praktikum können Sie in privaten oder staatlichen, nationalen oder internationalen Institution ableisten. Bei der Suche nach einem Praktikumsplatz unterstützt Sie der Fachbereich.

Auslandsstudium

Der Fachbereich empfiehlt Ihnen, mindestens ein Semester an einer europäischen und außereuropäischen Partnerhochschulen zu verbringen. Die Universität ermöglicht Auslandsaufenthalte durch Erasmus+ und zahlreiche andere Austauschprogramme.

Voraussetzungen

Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

  • Interesse am aktuellen politischen und gesellschaftlichen Geschehen
  • allgemeine Kenntnisse der Neueren Geschichte
  • mathematisches Grundverständnis
  • gute Englischkenntnisse

Erforderliche Sprachkenntnisse

Zur Bewerbung für den Bachelorstudiengang  Politik und Verwaltungswissenschaft müssen Sie keine Fremdsprachenkenntnisse verpflichtend nachweisen. Da ein Großteil der Forschungsliteratur jedoch in englischer Sprache verfasst ist, sind gute Englischkenntnisse sehr empfehlenswert.

Erforderliche Deutschkenntnisse: Fremdsprachige StudienbewerberInnen brauchen einen Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-2 und TestDaF 4 oder einer als gleichwertig anerkannten Prüfung. An der Universität Konstanz ist es nicht möglich, einen studienvorbereitenden Deutschkurs zu absolvieren bzw. eine anerkannte Deutsch-Prüfung abzulegen. Daher muss bereits bei der Bewerbung ein anerkannter Nachweis vorgelegt werden.

Lehr- und Prüfungssprache

Die gängigen Lehr- und Prüfungssprachen im Bachelorstudiengang sind Deutsch und Englisch.

Zugangsvoraussetzungen zum Studium

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder eine anerkannte gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung.

Weitere Informationen finden Sie in der Zulassungssatzung.

Nachweis Studienorientierung
An baden-württembergischen Hochschulen müssen Sie bei der Bewerbung um einen Studienplatz Ihre Studienorientierung nachweisen. Der baden-württembergische Orientierungstest ist das meistverwendete Orientierungsverfahren. Den Nachweis über die Teilnahme am Orientierungsverfahren müssen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen beifügen.

Gebühren und Beiträge

Semesterbeitrag

Pro Studiensemester an der Universität Konstanz ist von allen Studierenden ein Semesterbeitrag zu zahlen, der in ähnlicher Höhe von allen Hochschulen in Deutschland erhoben wird. Hier erfahren Sie, wie hoch der aktuelle Semesterbeitrag ist und aus welchen Kosten er sich zusammensetzt.

Studiengebühren im Erststudium für einen Teil der internationalen Studierenden
In Baden-Württemberg werden ab dem Wintersemester 2017/18 Studiengebühren für einen Teil der internationalen Studierenden im Erststudium erhoben. Studierende mit einer Staatsangehörigkeit innerhalb der EU bzw. des EWR müssen keine Studiengebühr im Erststudium bezahlen. Ebenso davon ausgenommen sind bestimmte BildungsinländerInnen (z. B. Nicht-EU-BürgerInnen mit deutschem Abitur) sowie Studierende im Rahmen einer Promotion. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Studiengebühren im Zweitstudium für alle Studierenden
Zeitgleich werden Studiengebühren für ein Zweitstudium für alle Studierenden eingeführt. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Bewerbung

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt.

Eine Bewerbung für den Studiengang ist innerhalb dieser Frist(en) möglich: 2.5. - 15.7. (Wintersemester). Bei Bewerbungen auf ein höheres Fachsemester (im Falle eines Fach- oder Hochschulwechsels) gelten gegebenenfalls andere Fristen. Bitte informieren Sie sich darüber auf der Webseite der Universität.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Eine Übersicht der erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie in Ihrem Zulassungsantrag, den Sie am Ende der Online-Bewerbung erhalten.

Zur Bewerbung

ajaxPopupLoader