Vorbereitung des Erasmus-Aufenthalts

Nach der Auswahl werden die Studierenden durch den Fachbereich an der Partnerhochschule nominiert. Alle weiteren Informationen, z.B. bezüglich Bewerbung, Zulassung, Unterkunft, Sprach- und Fachkursangebot, werden in der Regel direkt von der Gasthochschule zugesandt.

Der Austausch erfolgt im Rahmen des Programms Erasmus+ und ist mit einem Mobilitätszuschuss verbunden. Die Höhe dieses Zuschusses beträgt - je nach Zielland - 270, 330 oder 390 Euro pro Monat und ist auf 4 Monate (bei einem Semester Aufenthalt) bzw. 8 Monate (bei zwei Semestern) begrenzt. Der Fachbereich meldet nominierte Studierende bei der Haushaltsabteilung. Von dort erhalten Sie nach einer Bearbeitungszeit die nötigen Unterlagen, um den Mobilitätszuschuss zu beantragen.

Beachten Sie auch die interessanten Hinweise rund um das Thema Erasmus+ auf der Webseite mystipendium.de.

Beurlaubung?

Der Fachbereich ist nach Abschaffung der Studiengebühren im Jahr 2012 dazu übergegangen, Studierenden zu empfehlen, sich wegen eines Auslandsaufenthaltes nicht mehr zu beurlauben. Finanziell bringt eine Beurlaubung keinen Vorteil mit sich, da die Verwaltungskosten-, Studierendenwerks- und Studierendenschaftsbeiträge trotz Beurlaubung zu bezahlen sind.

Da außerdem die Fach- und Hochschulsemester nicht auf dem Zeugnis auftauchen, gibt es auch in dieser Hinsicht keinen Grund für eine Beurlaubung.

Lediglich für BAföG-EmpfängerInnen und LehramtsstudentInnen kann sich eine Beurlaubung lohnen. Der Beurlaubungsantrag ist bei der Studentischen Abteilung einzureichen, muss jedoch vom Erasmus-Koordinator des Fachbereichs unterschrieben werden.

Kurswahl und -anerkennung

Kurszahl

Wie viele Kurse müssen Sie belegen? Es gibt keine genauen Vorgaben seitens des Fachbereichs, die Kursanzahl sollte aber einem Vollzeitstudium entsprechen, also 3-5 Kursen pro Semester. Dies entspricht wiederum 20-30 ECTS-Credits.

Kursart

Welche Kurse müssen Sie belegen? Der Fachbereich macht hier keine Vorgaben. Sie können belegen, was Sie interessiert. Sie sollten aber darauf achten, solche Kurse abzudecken, die Sie für Ihr Studium in Konstanz benötigen. Daneben sind sicherlich Kurse zu Politik, Geschichte, Wirtschaft und Gesellschaft des Gastlands sowie Sprachkurse empfehlenswert, auch wenn diese in Konstanz nicht anrechenbar sind.

Kursanrechnung

Eine verbindliche Auskunft über mögliche Anrechnungen von Kursen im Voraus ist möglich und sinnvoll. Informationen hierzu finden Sie auf unserer Formulare-Seite.

Verwaltungsabläufe bzgl. des Erasmus-Stipendiums

Auf den Seiten des International Office sind alle wichtigen Schritte im Zusammenhang mit der finanziellen Abwicklung Ihres Erasmus-Aufenthalts zusammengefasst.

Auf den Seiten des Fachbereichs finden Sie Informationen zum Anerkennungsverfahren der im Ausland erworbenenen Credits.

Outgoing-Guide ansehen und herunterladen