• Willkommen bei der AG für
    Vergleichende Politische Ökonomie!

    Die Schwerpunkte der Arbeitsgruppe in Forschung und Lehre sind die international vergleichende Analyse von Bildungs- und Sozialpolitik, die Erforschung der politischen Ursachen und Konsequenzen von sozialer Ungleichheit sowie die Untersuchung von individuellen Einstellungen und der öffentlichen Meinung zum Sozialstaat.

  • Neue Buchpublikation zur Rolle der öffentlichen Meinung in Bildungsreformen

    Die neue Buchpublikation von Marius R. Busemeyer, Julian L. Garritzmann und Erik Neimanns untersucht die Rolle der öffentlichen Meinung in bildungspolitischen Reformprozessen. Das Buch zeigt, dass öffentliche Meinung nur unter besonderen Bedingungen einen direkten Einfluss auf Reformprozesse hat; andernfalls dominieren Parteipolitik und Interessengruppen. In dem Buch werden selbt erhobene Umfragedaten in acht europäischen Ländern umfassend analysiert, ergänzt um detaillierte Fallstudien einzelner Reformprozesse.

  • Aktuelle Forschungsprojekte

    Aktuell laufen folgende Drittmittelprojekte am Lehrstuhl Busemeyer:

    - Digitalisierung, Automatisierung und die Zukunft der Arbeit

    - Ungleichheitswahrnehmungen von Schüler*innen und ihre Auswirkungen auf politische Beteiligungsmuster und Bildungsaspirationen

    - Inequality Barometer: Aktuelles Umfrageprojekt zur Wahrnehmung von Ungleichheit in der deutschen Bevölkerung

    - EU-Projekt "The Future of European Social Citizenship" zur Zukunft der Sozialpolitik in der EU

Aktuelles

 

 

Konstanzia Fellowship

Gianna Eick wurde als Konstanzia Fellow der Universität Konstanz ausgezeichnet. Im Rahmen des Fellowships erhält sie Forschungsgelder, Mentoring durch Prof. Dr. Steffen Mau, Coaching und wird in zusätzliche Karrierenetzwerke eingebunden.

Konstanzia Fellowship

APSA-Preise für Mitglieder der Arbeitsgruppe

Das Buch "A loud, but noisy signal? Public opinion and education reform in Western Europe" von Marius Busemeyer, Julian Garritzmann und Erik Neimanns gewinnt den "Best Book Award" der APSA Education Politics and Policy Section. Susanne Garritzmanns Dissertation "Education systems and political inequality: How educational institutions shape turnout gaps" gewinnt zudem den "Best Dissertation Award" dieser APSA Sektion! Congrats!

Marius Busemeyer Mitglied in Enquete-Kommission des Landtags

Marius Busemeyer wurde am 9. März als externer Sachverständiger in die neu gegründete Enquete-Kommission "Krisenfeste Gesellschaft" des Landtags Baden-Württemberg gewählt. Er wird dort für die nächsten zwei Jahre die Landespolitik beraten. Hier gibt es mehr Informationen.

Weitere Meldungen