Lorenz Wiese (né Neuberger)

Lorenz Wiese ist seit Februar 2018 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe für Innenpolitik und öffentliche Verwaltung von Prof. Dr. Wolfgang Seibel tätig. Seine Aufgabe ist die Koordination des Verbundprojektes „Entstehung und gesellschaftliche Wirkung hybrider Organisationen im lokalen Krisenmanagement“, welches bis Januar 2021 zusammen mit der LMU München und der ETH Zürich bearbeitet und vom BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) gefördert wird. Seit 2015 promoviert Lorenz Wiese zum Thema „Refugees welcome? How Germany, Canada, and Australia respond to contemporary migration“. Seine aktuellen Forschungsinteressen liegen vor Allem in der Asyl- und Migrationspolitik und –verwaltung verschiedener Länder.  Davor absolvierte er den Master in Politik- und Verwaltungswissenschaften mit dem Schwerpunkt „International Administration and Conflict Management“ an der Universität Konstanz und der Universidade Estadual da Paraíba in João Pessoa, Brasilien, sowie den Bachelor in Economics mit einem Fokus auf angewandte Wirtschaftswissenschaften – ebenfalls an der Universität Konstanz, sowie am Tecnológico de Monterrey in Guadalajara, Mexiko.